vergrößernresetverkleinern
Deutschland hilft
Endlich haben Deutschlands Golfer was zu lachen

Umfragen ergaben, dass mein Buch Achtung Golfer! besonders bei Frauen sehr beliebt ist. Mich wundert das nicht...

Sind Golfer Mutationen? Nach welchem System lassen sie sich ordnen und verstehen? Wie verhalten sich Nichtgolfer, wenn sie einem Rudel Golfer begegnen? Und auf welche Spezies lässt man sich ein, wenn man mit dem Golfen beginnt?

Um Artenvielfalt und Eigenheiten von Golfern zu studieren, reist der Golfethnologe Eugen Pletsch in den Golfclub Bauernburg, wo er als Mitarbeiter des „Golftherapeutischen Pflegedienstes“ Einblick in das Seelenleben seiner Mitspieler findet. Treue Pletsch-Leser begegnen alten Bekannten, liebenswerten Zeitgenossen und schrägen Typen. Alle treibt die klassische Frage des Golfsports: „Wer bin ich, warum bin ich hier und warum tue ich mir das an?“

„Achtung Golfer!“ beinhaltet jede Menge abstruser Einfälle, Traumreisen und die üblichen obskuren Selbstbetrachtungen des Autors, die wohlmeinende Leser gerne als „Brachialhumor“ bezeichnen. Mit tiefgründigem Humor führt Pletsch seine Leser anhand skurriler Erzählungen und sonderbarer Selbstbetrachtungen durch die grüne Hölle des ganz alltäglichen Golfer-Wahnsinns.

Zu den Hintergründen seines Buches schreibt der Autor:

"Das Cover von „Achtung Golfer! – Schlägertypen in Wald und Flur“ sollte effektheischend wirken und an die unteren Chakras neuer Lesergruppen appellieren, die sich bisher dem Golfsport gegenüber nicht besonders aufgeschlossen gezeigt haben. Damit sind hauptsächlich Frauen, aber auch FiBuchcover: Achtung Golfer! von Eugen Pletschnanzbeamte, Esoteriker, Montagearbeiter aus Sachsen-Anhalt und ganz besonders die große Gruppe der Heilpraktiker gemeint, die in diesem Buch alles Wissenswerte über das ständig kranke, aber solvente Klientel der „Golfer“ erfahren können.
Die Handlung, sofern es eine gibt, besteht in einer surrealen Geschichte, in der ich eine Golfsaison als Mitarbeiter eines „Golftherapeutischen Pflegedienst“ in meinem früheren Golfclub Bauernburg beschreibe.

Das mongolische Steppenpferd, mit dem ich in telepathischem Kontakt stehe, wird von Ho Lin Wan entführt, worauf ich mich wieder dem ursprünglichen Auftrag meines Verlages zuwende,  seichte Geschichten über ein paar schräge Typen im Golfsport zu verfassen – ohne dabei die Generation „Instant-Golf“ und seine Facebook-Freunde intellektuell zu überfordern. (Nur Heilpraktiker, Esoteriker und Montagearbeiter aus Sachsen-Anhalt werden manche Nuss zu knacken haben).
Da ein Großteil meiner Leserschaft weiblich ist, sind es meist männliche Spieler, die ich auf mehr oder weniger liebenswürdige Weise demaskiere, während ich mich bei meiner weiblichen Leserschaft (aus reinem Selbsterhaltungstrieb) auf bewährte Art einzuschleimen weiß.
Schließlich verschwindet ich im Inneren der Erde, wo ich einen Golfplatz vermute oder in der Mongolei, was nicht ganz klar wird, weil ich das Buch wegen dem Abgabetermin vorzeitig beenden muss."


 
Überall im Fach-und Online-Buchhandel erhältlich....

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Auer Power XXIO