18.04.2019 - 22:40 Uhr

John Letters Blades

Die Idee zu meinem neuen Buch "Notizen eines Barfußgolfers" kam auf, nachdem Sabine Oelmann etliche meiner als Blogs veröffentlichten Schriften zum Golfspiel in einer Datei gesammelt hatte. Irgendwann habe ich mir diese Sammlung von Texten, von denen die meisten längst offline sind, näher angeschaut und überlegt, ob ich meinen Lesern nicht doch noch eine Erinnerung hinterlassen sollte, da sich meine Zeit als Cyber-Golfer dem Ende zuneigt.

Irgendwann habe ich mir diese Sammlung von Texten, von denen die meisten längst offline sind, näher angeschaut und überlegt, ob ich meinen Lesern nicht doch noch eine Erinnerung hinterlassen sollte, da sich meine Zeit als Cyber-Golfer dem Ende zuneigt. Erzählungen aus meinem Golf-Alltag, Satiren und golfphilosophische bzw. golfpolitische Aufsätze könnten in einer kleinen Auswahl, sozusagen als erhalten bleiben, um die Vielfalt meiner Themen zu dokumentieren. 

Entsetzt bat ich Frau Oelmann, sich das näher anzuschauen: „Wenn das ein Buch werden soll, dann dürfen Senioren-Bashing, langsames Spiel, Spieler in ¾-Hosen, mangelnde Etikette, der DGV, Light-Golfer, Gangster, Bankster sowie Golflehrer mit Technik-Fimmelim Text vorkommen!“ 

„Einmal pro Kapitel?“ fragte sie zurück.

Verunsichert rief ich sie an: „Nein, pro Buch, insgesamt!“

„Dann wird das Buch höchstens 20 Seiten dick werden“, kicherte sie am Telefon. (Mir fiel dabei auf, dass sie, seit sie mich bei einem Match auf ihrem Heimatplatz haushoch geschlagen hatte, etwas vorlaut geworden ist.)

Aber sie machte sich an die Arbeit, klassifizierte und korrigierte die Texte und half, die Hyperlinks aus meinen Blogs zu entfernen, die in einem Buch sinnlos sind. Auf ein Golf-Glossar haben wir schließlich verzichtet. Leser, die mir bis zu diesem Buch gefolgt sind, dürften mittlerweile in Sachen Golf-Jargon geeicht sein. Oder nutzen eine Suchmaschine.

Ansonsten ist ein Glossar jeweils am Ende vom „Weg der weißen Kugel“, „Endlich einstellig!“ und „Achtung Golfer!“ zu finden, die ich zu kaufen empfehle, solange diese Bücher noch im Handel erhältlich sind. 

 

Ihr /Euer

Eugen Pletsch

 

 

Anzeige
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok