14.08.2020 - 21:35 Uhr

Gute Nachrichten aus der Pro Golf Tour-Zentrale in Diedorf. In diesem Jahr werden voraussichtlich noch mindestens sieben weitere Ranglistenturniere stattfinden.

Weiter geht es zunächst mit der nun für den 29. bis 31. Juli terminierten Polish Open 2020 im Gradi Golf Club in Prusice in Polen. „Wir sind sehr glücklich darüber, nun endlich gute Neuigkeiten zum Verlauf der weiteren Saison 2020 der Pro Golf Tour zu haben“, so Peter Zäh, der Geschäftsführer der Pro Golf Tour. „Wir werden in diesem Jahr voraussichtlich noch sieben weitere Ranglistenturniere durchführen können, womit in diesem von Corona geprägten Jahr letztlich 13 von ursprünglich einmal 20 geplanten Turnieren in den Büchern der Pro Golf Tour stehen werden.“

Den Auftakt der Fortsetzung der Saison macht die nun auf den 29. bis 31. Juli verschobene Polish Open 2020 im Gradi Golf Club in Polen. Titelverteidiger ist dort der Tscheche Ondrej Lieser, der sich im letzten Jahr nach drei Runden auf dem Par-70-Parcours mit 19 unter Par und einem Rekord-Vorsprung von sieben Schlägen durchsetzen konnte. Vom 4. bis 6. August messen sich die Spieler dann bei der Raiffeisen Pro Golf Tour St. Pölten im GC St. Pölten in Österreich; 2019 hatte dort der spätere Gesamtsieger der Tour, der Deutsche Hurly Long, seinen ersten Turniersieg gefeiert.

Danach geht es für die Aktiven weiter zum ersten Turnier der Saison 2020 in Deutschland: Vom 17. bis 19. August treten die Professionals auf den malerischen Spielbahnen und bekannt schnellen Grüns des bayerischen GC Starnberg an. 2019 hatte sich hier der Finne Sami Välimäki seinen zweiten Saisonsieg geholt und damit den Grundstein für seinen späteren direkten Aufstieg auf die European Challenge Tour gelegt, den er damals nur eine Woche später in Tschechien mit seinem dritten Saisonerfolg perfekt gemacht hatte; später gelang Välimäki im Rahmen der Qualifying School der European Tour sogar die Qualifikation für die European Tour 2020, wo er inzwischen ebenfalls schon gewinnen konnte. Auch in diesem Jahr führt die Reise der Pro Golf Tour-Spieler nach dem Turnier in Starnberg nach Tschechien: Vom 28. bis 30. August steht dort die Huatech Trophy by EXTEC 2020 auf dem Turnierkalender.

Die weiteren Stationen der Saison 2020 sind die erstmals ausgetragene Schladming Dachstein Open, die vom 2. bis 4. September im österreichischen Golfclub Schladming Dachstein gespielt wird, die auf 8. bis 10. September verlegte Haugschlag NÖ Open by perfect eagle im niederösterreichischen Waldviertel sowie das große Saisonfinale, die Castanea Resort Championship 2020 im Castanea Resort in Adendorf.

Vom 13. bis 16. Oktober ist schließlich die Pro Golf Tour Qualifying School für die Saison 2021 angesetzt, wie in den letzten Jahren im GC Paderborner Land in Salzkotten.

Was die Pro Golf Tour im Zuge der neuen Terminplanung ebenfalls bekanntgegeben hat: Am Ende der Saison 2020 wird es diesmal drei Aufstiegsplätze für die besten Spieler der Pro Golf Tour auf die Challenge Tour 2021 geben (www.progolftour.de).

Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.