16.05.2022 - 07:42 Uhr

Alexandra Kölker erringt die Silbermedaille bei den Damen.

Wiesbaden, 14. Juni 2021. Bei den Europameisterschaften der Senioren in der Altersklasse 50 (AK 50) gewann Martin Birkholz vom GSV Düsseldorf die Goldmedaille mit insgesamt 210 Schlägen (+0). Bei den Damen wurde Alexandra Kölker vom GC Bergisch Land Vize-Europameisterin (223 Schläge, +13) und musste sich nur der Französin Christine Petit-Martin geschlagen geben. Gespielt wurde vom 11. bis zum 13. Juni 2021 vor den Toren von Paris im Club Golf de Morfontaine. Insgesamt traten 90 Spieler und 54 Spielerinnen an.

Beeindruckender Start-Ziel-Sieg von Martin Birkholz

Dass es keinen Zweifel daran geben sollte, dass der Europameister von 2018 sich den Titel zurückholen möchte, wurde schon in der ersten Runde klar, als der 57-Jährige mit nur 66 Schlägen die Führung übernahm. Die Konkurrenz lag zu diesem Zeitpunkt schon drei Schläge hinter ihm. Auch seine zweite Runde beendete der Spieler des GSV Düsseldorf beeindruckend mit nur 69 Schlägen (-1). Sein Vorsprung vor dem Finaltag betrug somit fünf Schläge. Doch es sollte noch einmal spannend werden. In der Finalrunde ließ Birkholz Schläge liegen. Mit nur noch drei Löchern zu spielen, stand er bei sechs über Par. Gleichzeitig lag der Schwede Tord Nilsson bei eins unter Par und führte mit einem Schlag. Birkholz blieb nervenstark und spielte auf den letzten drei Bahnen Birdie-Bogey-Birdie, um schlussendlich mit einem Schlag Vorsprung seinen zweiten Europameistertitel der Senioren zu sichern. Nilsson notierte seinerseits Bogey-Par-Par und beendete das Turnier bei 211 Schlägen (+1) auf Rang drei, während der schlaggleiche Ire Karl Bornemann mit 69 Zählern (-1) die niedrigste Runde des Finaltages spielte und die Silbermedaille gewann.

Für Birkholz war es ein ganz besonderer Moment: „Den Titel nach 2018 noch einmal zu gewinnen, ist eine tolle Bestätigung. Der Sieg war für mich noch einmal viel emotionaler. Beim ersten Mal denkt man noch, dass es vielleicht auch ein bisschen Glück war, daher bedeutet mir der erneute Erfolg noch einmal mehr“, fasst der Sieger seine Eindrücke zusammen. Als zweitbester deutscher Spieler landete Thomas Himmel (GC Feldafing) mit 213 Schlägen (+3) auf Rang fünf.

Silber für Alexandra Kölker

Bei den Seniorinnen erspielte sich die Deutsche Alexandra Kölker (GC Bergisch Land) mit 223 Schlägen (+13) die Silbermedaille. An Bahn 13 des Finaltages lagen Kölker und die spätere Siegerin, Christine Petit-Martin, noch gleich auf. Im weiteren Verlauf musste Kölker jedoch noch drei Schlagverluste notieren, während Petit-Martin die letzten Bahnen mit einem Zähler unter Par beendete. Auf Platz 3 spielte sich die Schweizerin Sophie Ducrey (223, -13), die als Zweitplatzierte in die Finalrunde gestartet war. Stephanie Kiefer vom GC Kronberg belegte mit 226 Schlägen (+16) den geteilten vierten Platz und war damit zweitbeste Deutsche im Turnier.

Starke Leistungen der Deutschen in der AK-60-Wertung

In der inoffiziellen Wertung der Spieler über 60 Jahre wurde Hans-Immo Müller vom GK Braunschweig Vierter (222, +12), gefolgt von Ulrich Schulte vom Bochumer GC (224, +14). Den Titel sicherte sich der Italiener Gianluca Bolla (214, +4).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.