15.10.2021 - 22:32 Uhr

Ein Stechen im letzten Tageslicht, eine DM als reine Familienangelegenheit und drei Tage hervorragender Golfsport auf einem herausfordernden Platz... Die Deutsche Golflehrermeisterschaft 2021 hatte alles, was das Traditionsturnier ausmacht, und nach 54 Löchern drei strahlende Sieger. Während sich der Engländer Mark Stevenson vom GC Gut Rieden erstmals den Titel der Senioren sicherte und mit 4 unter Par einen brillanten Start-Ziel-Sieg feierte, stehen die Trophäen der Damen- und der Herrenkonkurrenz 2021 künftig nebeneinander auf einem Kaminsims: Christine Germershaus und Dennis Küpper, im privaten verlobt und beruflich auf der Golfanlage Düsseldorf-Grafenberg im Einsatz, sind die weiteren Gewinner der German PGA Teachers Championship.

Es war der Schlag des Turniers: Nach 54 Löchern der German PGA Championship 2021 hatten Dennis Küpper und Florian Jahn Rang 1 mit 3 über Par geteilt, Jahn seine Finalrunde mit Birdie und Bogey an 17 und 18 beendet, Küpper an selber Stelle Bogey und Birdie gespielt, womit sich beide im Mann-gegen-Mann-Duell wiederfanden, im Stechen um den Titel des Deutschen Golflehrermeisters 2021; Titelverteidiger Thomas Gögele hatten sie um einen Schlag distanziert und auf Rang 3 verwiesen.

Turnierdirektor Andy Duck ruft Bahn 18 als erstes Extra-Loch auf, wo beide Kontrahenten das Birdie um Haaresbreite verpassen. Da die Abenddämmerung auf den Fairways des Niedersachsen Course am Hardenberg das Kommando übernimmt, beordert Duck die Duellanten auf den Abschlag von Bahn 9, ein 208 Meter langes Par 3. Küpper hat die Ehre und schlägt seinen Ball mit dem 4er-Eisen zwar Pin-high, aber rechts auf einen Kiesweg über dem Grün. Das Turnier scheint gelaufen für den Deutschen Golflehrermeister des Jahres 2017, damals hatte er am Scharmützelsee in Bad Saarow gewonnen. Die Fahne steckt von hier aus kurz, der Ball liegt schlecht. Doch Florian Jahn pullt seinen Abschlag nach links ins Wasserhindernis neben dem Grün. Alles wieder offen!

Küpper entscheidet sich gegen einen Free-Drop und eine daraus resultierende Hanglage im Rough, zieht sein Lobwedge voll auf dem Kiesweg durch und zeigt seine ganze spielerische Klasse: Der Ball stoppt einen knappen Meter neben der Fahne, das Par ist nach diesem Weltklasse-Schlag Formsache. Jahns erstklassiger Chip verfehlt das Loch denkbar knapp, und wie schon 2017 wird der Golflehrer des GC zur Vahr Deutscher Vizemeister, wie damals geschlagen von Dennis Küpper. „Nächstes Jahr werde ich wieder angreifen“, versichert Florian Jahn, „es wird Zeit, dass ich mir diesen Titel endlich hole.“

Dennis Küpper kann sein Glück kaum fassen, als Töchterchen Leonie als erste Gratulantin über das Grün auf ihn zuläuft, denn es ist ein ganz besonderer Erfolg an diesem frühen Abend auf dem Niedersachsen Course des Golf Club Hardenberg: Wenige Minuten zuvor hat seine Verlobte Chrissy Germershaus zum ersten Mal den DM-Titel der Damen gewonnen, nach zuletzt zwei Vizemeisterschaften in Folge. „Es ist wirklich sensationell, dass wir beide parallel gewinnen. Wir haben uns zuhause noch unterhalten, dass es das Coolste auf der Welt wäre – nicht viele Paare können das von sich behaupten. Ich freue mich sehr für Chrissy, denn sie war in den letzten zwei Jahren immer nahe dran, heute hat sie es heimgebracht.“ Das letzte Mal, dass die DM zur Familiensache wurde, war 2008, als Nicole und Thomas Gögele in Bad Saarow siegten.

Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.