16.05.2022 - 07:50 Uhr

Deutschland hat wieder einen Goldmedaillengewinner: Allen John, Tourspieler aus Oberhausen, hat beim Golfturnier der Deaflympics in Brasilien seinen Titel verteidigt. Bereits 2017 hatte der gebürtige Ludwigshafener, der für den GC St. Leon-Rot spielt, das olympische Turnier der Gehörlosen für sich entschieden. Auch diesmal triumphierte er souverän, setzte sich in zwei Zählspiel- und vier Matchplay-Runden locker durch.

Caxias Do Sul/Brasilien – Er war als großer Favorit angereist, und er wurde dieser Rolle in beeindruckender Weise gerecht: Allen John, Mitglied der PGA of Germany seit 2018 und Spieler der European Challenge Tour, dominierte das Turnier der gehörlosen Olympioniken von Beginn an und setzte sich völlig ungefährdet durch. Mit Runden von 68 und 69 Schlägen dominierte er die Zählspiel-Qualifikation, lag nach 36 Löchern fünf Zähler vor dem deutschen Amateur Nico Guldan (GC Heilbronn-Hohenlohe) und ging als Nummer 1 des Feldes in sein Achtelfinal-Matchplay, wo er mit dem Chilenen Nicolas Garfias beim 9&7 kurzen Prozess machte. Im Viertelfinale setzte er sich gegen den Kanadier Alexandre Ouellet mit 4&3 durch, und im Halbfinale gab’s ein 6&4 gegen den Kenianer Isaac Ogolla Makokha. Damit hatte Allen John eine Medaille schon mal sicher, und er vergoldete sie mit einem 5&4-Finalsieg über den Kanadier Russell Bowie, der sich im Halbfinale mit 3&2 gegen Guldan durchgesetzt hatte. Der amtierende Deutsche Meister der Gehörlosen wurde letztlich Vierter, unterlag im Bronze-Match knapp gegen Makokha. Allen John fügte seiner eindrucksvollen Trophäensammlung mit der Goldmedaille ein weiteres Schmuckstück hinzu und ist nun zweifacher Deaflympics-Champion.

Bereits 2017, damals in Samsun in der Türkei, hatte Allen John Gold gewonnen. Corona-bedingt wurden die ursprünglich für 2021 geplanten 24. Summer Deaflympics ins Frühjahr 2022 verschoben, und das Team Germany reiste über 11.000 Kilometer in den Süden Brasiliens. Mit dabei auch der Bundestrainer der deutschen Gehörlosen-Nationalmannschaft der Golfer, Heiko Burkhard, Headcoach des Stuttgarter Golfclub Solitude und Mitglied des Lehrteams der PGA of Germany. „Allen war als einziger Professional im Feld von Beginn an klarer Favorit, und er hat seine Routine voll ausgespielt“, so Heiko Burkhard. „Er war das gesamte Turnier über sehr souverän und hat den Titel absolut verdient gewonnen.“ Das Golfturnier im Caxias Golf Club bezeichnete der Bundetrainer als „sehr besonders“, angefangen vom Spiel auf dem mit exzellenten Grüns ausgestatteten 9-Loch-Parcours bis zur Atmosphäre im „Deutschen Haus“ der Athleten. „Die Stimmung war absolut hervorragend, und ich freue mich schon auf die Weltmeisterschaft, die im Oktober auf Hawaii ausgetragen wird.“ Dort haben dann auch einmal andere gehörlose Spitzengolfer als Allen John die Chance auf eine Goldmedaille, denn als Professional ist der 34-Jährige dort nicht startberechtigt.

Ausführliche Infos und zahlreiche Fotos des Deaflympics-Golfturniers in Brasilien sind auf der Website von DeafGolf Germany unter www.deafgolf.de abrufbar, alle Turnierergebnisse auf der offiziellen Website der Spiele unter www.deaflympics2021.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.